FÜR MEHR PR-ERFOLG IN DEUTSCHLAND UND EUROPA

Wir unterstützen Unternehmen aus den USA und der übrigen Welt, um deren PR-Erfolg in Deutschland und Europa deutlich zu verbessern. Hier ein Überblick über unser PR-Konzept für internationale Unternehmen.

Medianlandschaft

In Deutschland gibt es eine sehr große Auswahl an Special-Interest-Magazinen für technische Themen - und diese werden meist gedruckt. Wenn es um das Thema Additive Manufacturing geht, gibt es in Deutschland überraschend wenige Special-Interest-Magazine. Die meisten Fachzeitschriften wenden ein integriertes Konzept an: AM wird als eine von vielen weiteren Produktionstechnologien zum inhaltliche Portfolio hinzugefügt. International ist der Anteil von Online-Magazinen deutlich höher. Außerdem reicht hier das Angebot an AM-Magazinen von preiswerten Produktionen, die hauptsächlich aus vorgefertigten Pressemitteilungen bestehen, bis hin zu Zeitschriften, die von begeisterten Expertenteams erstellt werden.
 

Kulturelle Denkweise

Für deutsche Journalisten ist der Begriff „Aufklärung“ ein wichtiger Bestandteil ihres beruflichen Selbstverständnisses. Die Rolle der Fachjournalisten definiert sich eher durch die Beschreibung geeigneter Produktionsanwendungen als durch euphorische Begeisterung für neue Technologien. Politisch gesehen tendieren Journalisten in Deutschland überwiegend nach links. Da kann sich zum Beispiel bei Investment-Themen zeigen: Hier ist es eher unwahrscheinlich, dass sie die gleiche Begeisterung über das Wachstum junger, von starken Investmentpartnern unterstützten US-Unternehmen teilen.


Ansprache der Zielgruppe

Als junge und schnell wachsende Industrie hat sich AM den Ruf erworben, „disruptiv“ zu sein und die gesamte industrielle Fertigungsindustrie zu verändern - zumindest in den USA. In Europa wird AM viel mehr als eine Technologie angesehen, die ihr Potenzial am besten ausschöpfen kann, indem sie in bestehende und neue Prozessketten integriert wird. Darüber hinaus scheint die Kommunikation junger und expandierender US-Unternehmen innerhalb der AM-Branche teilweise darauf abzielen, bestehende und neue Investitionspartner anzusprechen. Bei der Ansprache von Medien und Kunden in Europa sollte der Fokus der PR neu ausgerichtet werden.

Unsere Lösungen zur Verbesserung Ihrer PR in Europa/Deutschland:

  • Anpassung bestehender PR-Inhalte unter Berücksichtigung landestypischer und kultureller Besonderheiten
  • Relevanz für Medien und Leser schaffen
  • Nutzung unseres breiten netzwerks, um Kontakte zu geeigneten Medienpartnern aufzubauen
  • Permanente Beobachtung der Entwicklung im Journalismus und Fachmedien
  • Qualitativ hochwertige Inhalte durch die Verknüpfng von professioneller Forschung mit interessanten Themen und exzellenten Schreibfähigkeiten.

Gerade in der AM-Welt vergeht die Zeit sehr schnell. Lassen Sie sie nicht verstreichen und kontaktieren Sie uns. So können wir den ersten Schritt zu Ihrem PR-Erfolg in Europa machen.

»Broschüre herunterladen